Kulturforum Haus Dacheröden | Erfurt

Bauherr: Stadtverwaltung Erfurt
Standort: D-99084 Erfurt, Anger 37
BGF: 3.016m²
Baukosten: 3.940.000 €
Fertigstellung: 2011

Instandsetzung und Umbau eines Bürgerhauses aus dem 16. Jh. zu einem Kultur- und Veranstaltungszentrum.
Das Grundstück des heute als „Haus Dacheröden“ bezeichneten Gebäudekomplex am Anger 37 und 38 in Erfurt war bereits im Mittelalter bebaut.
Für die Zeit um 1300 wird die Errichtung einer Kemenate vermutet, deren bauliche Reste später in rückseitige Hofgebäude integriert wurden. Um 1557 läßt der damalige Eigentümer ein noch heute die Fassade prägendes Renaissance-Portal  mit Erker einbauen, um die Häuser 37 und 38 auch optisch zusammenzuführen.
Seit 1992 ist das Einzeldenkmal „Haus Dacheröden“ im Eigentum der Stadt Erfurt und wird als Kulturforum genutzt.