Erweiterung BG/BRG | Schwechat (A)

Kategorien: Bildung und Forschung
Standort: Schwechat (A)
in Zusammenarbeit mit: Thoma Architekten
Jahr: 2008
Platzierung: Ankauf

Bei der zweigeteilten Aufgabenstellung des Wettbewerbes übernimmt der konzipierte Neubau im Hinblick auf die identitätsstiftende Gestalt die Vorbildsfunktion. Das spielerische Umgehen mit Fensterelementen und Farben innerhalb eines klaren Rahmens ist die Leitidee des Entwurfes und  spiegelt das freudbetonte Leben und Lernen in der Schule wieder.                                                                                                          

Der vorliegende Beitrag situiert entlang der Ehrenbrunngasse - Bauplätze 2 und 3 - einen aufgeständerten schmalen Riegel. Unter den Riegel schiebt sich, geschosstief im Boden liegend, der Turnsaal. Begrenzt durch kubische Körper an den ebenerdigen Enden des Riegels stärkt der amorphe Eingangsbereich das Durchfließen dieser Ebene.
Ein gläserner Steg verbindet im 1. Obergeschoss den Schulneubau mit der alten Schule. Das so geplante Gebäude respektiert das Hauptgebäude der Schule ohne sich unterzuordnen. Die  zur Verfügung stehenden ebenerdigen Freiflächen  dienen der Pausenerholung und dem Sport. Mit dem größtmöglichen Abstand zur Wohnbebauung und dem Aufständern des Riegels werden die angrenzenden Wohnungen in Ihrer Qualität nicht eingeschränkt.